NEU/NOW #8 – 14.–16. Juni 2016

02/05/2016

NEU | NOW #8 ist eine Kooperation der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW mit The European League of Institutes of the Arts (ELIA). Präsentiert werden vier junge Talente unterschiedlicher künstlerisch-gestalterischer Disziplinen von Akademien und Kunsthochschulen aus ganz Europa: International Gastronautical Society (Schweiz), Isabelle Houdtzagers (Niederlande), Jak Soroka (Vereinigtes Königreich), Gili Lavy (Vereinigtes Königreich).

Ort: Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW, Freilager-Platz 1, 4023 Basel
Hochhaus, Foyer und Studiokino im Erdgeschoss

Die Ausstellung ist auch am 15. und 16. Juni 2016, täglich von 10.00 bis 20.00 Uhr zu sehen.

Programm

14. Juni
20.15 Uhr: Served Content – Gastronautical Dinner-Performance
Essen schafft sinnliche Erfahrungen, Begegnungen, sendet Botschaften und ermöglicht Einflussnahme. In einem experimentellen Mahl sorgt die Basler Internationale Gastronautische Gesellschaft für einen Diskursraum, in dem sichtbare und verborgene Facetten des Essens erfahrbar werden.

Für dieses Abendessen ist eine limitierte Anzahl an Plätzen buchbar. Der Preis pro Person beträgt 70 CHF. Studierende erhalten einen Rabatt von 50 %.
Anmeldung an jana.eske@fhnw.ch
Treffpunkt: Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW, Hochhaus, 2. OG Broadcast
Zusatzveranstaltung am 16. Juni um 19 Uhr

ab 21 Uhr: NEU | NOW #8 – Ausstellungseröffnung

21.15 Uhr: Guided Tour 
durch die Ausstellung, Anmeldung an jana.eske@fhnw.ch
Treffpunkt: In der Ausstellung, Hochhaus, Foyer

21.30 Uhr: Last night a cowboy saved my life
von Isabelle Houdtzagers – Theaterstück, Ort: Hochhaus, 1. OG
History repeats itself. Crisis after crisis, war after war. Die individuelle Suche nach Liebe und die grosse Frage, ob sich die Welt ändern lässt, führen nach Amerika der 1970er Jahre und durchdringen die Macht des Storytellings mit der Sprache Hollywoods.

15. Juni
10.00 Uhr: La Mère Divine / The Divine Mother
(Film/Animation) by Gili Lavy

ab 13.00 Uhr: Last night a cowboy saved my life
von Isabelle Houdtzagers – Theaterstück, Ort: Hochhaus, 1. OG
History repeats itself. Crisis after crisis, war after war. Die individuelle Suche nach Liebe und die grosse Frage, ob sich die Welt ändern lässt, führen nach Amerika der 1970er Jahre und durchdringen die Macht des Storytellings mit der Sprache Hollywoods.

ab 15.00 Uhr: Artist talk

ab 17.00 Uhr: Acts of Self Love
by Jak Soroka – Performance

16. Juni

ab 13.00 Uhr (loop): La Mère Divine / The Divine Mother
(Film/Animation) by Gili Lavy

ab 19.00 Uhr: Served Content – Gastronautical Dinner Performance
Please register via jana.eske@fhnw.ch

ab 11.00 Uhr: Last night a cowboy saved my life
von Isabelle Houdtzagers – Theaterstück, Ort: Hochhaus, 1. OG
History repeats itself. Crisis after crisis, war after war. Die individuelle Suche nach Liebe und die grosse Frage, ob sich die Welt ändern lässt, führen nach Amerika der 1970er Jahre und durchdringen die Macht des Storytellings mit der Sprache Hollywoods.

Weitere Informationen: www.campusderkuenste.ch