Labor

Das Labor ist dem Experiment gewidmet. Hier werden Unternehmen auf ihre gesellschaftliche Relevanz hin reflektiert und unternehmerisches Handeln erprobt und gestaltet.
Das Labor sieht eine studentische Partizipation im Rahmen von Seminaren und Workshops vor. Im Seminar „Hack into your dreams – Perspektiven für fiktive Unternehmen“ von Jana Eske beschäftigten sich im Herbstsemester 2014 Studierende der Hochschule für Gestaltung und Kunst | FHNW im Institut Ästhetische Praxis und Theorie experimentell mit gesellschaftlichen, technologischen, ökonomischen und ästhetischen Aspekten des Unternehmertums.

Hack into your dreams – Perspektiven für fiktive Unternehmen
Wir beschäftigen uns mit kulturellen und wirtschaftlichen Systemen. Systeme, welche in Unternehmen und Institutionen in der unmittelbaren Umgebung des neuen Campus der Künste auf dem Dreispitzareal zu finden sind. Ausgehend von beschreibbaren Faktoren wie Finanzen, Infrastrukturen und Biografien entwickeln die Teilnehmer und Teilnehmerinnen experimentelle und innovative Denk- und Handlungskonzepte für kreative Unternehmungen. Das Seminar bietet Studierenden aus Kunst und allen Designdisziplinen die Möglichkeit, im Feld Cultural Entrepreneurship aktiv zu werden und ihre Verantwortung als Kulturschaffende mit zu definieren.